Zimmerpflanzen

Monstera

Monstera: Pflege, Herkunft, Standort & Ableger

Die Monstera, zu deutsch auch Fensterblatt, erfreut sich, in den letzten Jahren, zu Recht zunehmender Beliebtheit.
Die ausladende Pflanze mit ihren großen, dekorativen Blättern ist perfekt dafür geeignet, um jeden Wohnraum ein wenig in einen urban Jungle zu verwandeln.
Aber nicht nur die lebende Pflanze, sondern auch auch künstliche Zweige aus Stoff oder anderen Materialien werden zur Zeit häufig angeboten. Damit lassen sich auch in dunklen Ecken kleine grüne Oasen erschaffen, zum Beispiel im Flur oder im Badezimmer,
Die Form und Größe der Blätter dient außerdem häufig als Blaupause für Schalen, Teller oder Tabletts, aus Keramik, Porzellan oder aus goldfarbenem Metall. Ein stylischer Hingucker für jede festliche Tafel.

Monstera Herkunft

Die Monstera Pflanze stammt ursprünlich aus den tropische Regenwäldern in Mexiko. Es handelt sich bei der Monstera um ein Aronstabgewächs.

Monstera Aussehen & Wuchs

Die Blätter sind das eigentliche Erkennungszeichen der Monstera und unverwechselbar.
Sie sind sehr groß und ledrig, neue Blätter sind zunächst hellgrün und herzförmig, bei wachsender Größe werden sie dunkler und fiederlappig mit den typischen Einschnitten.
Ausgewachsene Blätter können eine Größe bis zu einem Meter erreichen, dies ist aber bei Haltung als Zimmerpflanze eher selten. Hier kann eher mit einem Durchmesser von 30- 40 cm gerechnet werden.

Die Monstera kann sehr groß werden. In den Tropen klettern diese Pflanzen bis zu 20 Meter hoch in die Bäume, an denen sie sich mit ihren Luftwurzeln festhalten.
Im Innenbereich ist eine Höhe von mehreren Metern, bei optimalem Standort möglich.
Ihre langen Luftwurzeln wachsen dann nach unten und wachsen beim Auftreffen auf Erde dort ein.

Monstera Standort

Die Pflanze sollte warm und hell stehen, jedoch geschützt vor direkter Sonne.
Im Winter ist auch ein etwas kühlerer Standort möglich, aber bei Temperaturen unter 15 Grad und zu wenig Licht wächst sie kaum weiter.

Monstera Pflege

Die Pflege ist relativ unkompliziert, deshalb eignet sich das Fensterblatt auch für Pflanzenliebhaber, welch nicht unbedingt einen „grünen Daumen“ haben.
Gleichmäßig leicht feuchte Erde, aber ohne Staunässe, bekommt der Monstera am besten.
Als Tropenpflanze bekommt ihr Feuchtigkeit durch häufiges Besprühen sehr gut.
Dünger lässt sie gut gedeihen, im Sommer alle 2, im Winter alle 4 Wochen.
Die Luftwurzeln auf keinen Fall abschneiden!!

Monstera Vermehrung

Vermehrung ist möglich durch Kopfstecklinge, am besten im Frühling, wenn sich die Pflanze in der Wachstumsphase befindet.

Monstera Umtopfen

Umtopfen solltest du die Pflanze nach Bedarf, wenn Sie merklich zu groß, für den Topf geworden ist.

Hinweis

Vorsicht, die Pflanze enthält hautreizende Stoffe.

Tags
Show More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close