MagazinObst & Gemüse

Kartoffeln pflanzen – So kannst du Kartoffeln im Topf anbauen

Von dem Einpflanzen übers Kartoffeln setzen bis hin zur richtigen Pflege & Ernte von Kartoffeln

Kartoffeln anbauen – richtig ziehen, pflegen & ernten

Kartoffeln sind nicht nur ein extrem gesundes Gemüse, dass reich an an Antioxidantien, Vitamin C und vielen anderen für uns wertvollen Stoffen ist, sondern Sie zählen in großen Teilen der Welt als absolutes Grundnahrungsmittel.

Nicht nur weil Kartoffeln sehr einfach zu pflanzen sind und das quasi überall auf der Welt, sondern auch weil Kartoffeln sehr variationsreich und vielfältig zubereitet werden können.
Weltweit gib es mehr als 5000 verschiedene Kartoffelsorten, von den in Deutschland insgesamt nur 180 zugelassen sind.

Kartoffeln sind nicht besonders wählerisch, was Ihren Standort betrifft. Daher ist Kartoffeln pflanzen im Sack, eine richtig gute Möglichkeit auf einem kleinen Balkon oder sogar in der Wohnung Kartoffeln anzubauen. Du kannst deine Kartoffeln auch in einem großen Topf oder Eimer anbauen.

Besonders beliebte Kartoffelsorten

Eigentlich eignen sich fast alle Kartoffelsorten für den Anbau im Topf oder im Sack. Allerdings gibt es einige Sorten, die besonders gut im Topf oder Sack wachsen.

  • Princess (festkochend), biologisch und frühe Kartoffel
  • Agata (festkochend), sehr ertragreiche und frühe Kartoffel
  • Linda (festkochend), eine der bekanntesten Sorten
  • Blaue Anneliese, besonders im Topf/Sack sehr ertragreich

Aussaat – Kartoffeln ziehen

Kartoffeln pflanzen im Topf ist nicht allzu schwer. Um anzufangen benötigst du nur wenige Dinge. Beachte dass du alle vier Jahre Kartoffeln an ein und der selbe stelle pflanzen kannst, so verhinderst du die Ausbreitung von Krankheiten. Mit dem Austrieb nach oben gerichtet legst du die Kartoffeln in die Erde.

Um Kartoffeln im Topf zu ziehen benötigst du:

Im März wenn das Wetter entsprechend ist, kannst du einige Sorten bereits in den Boden setzen. Sobald die Kartoffeln keimen setze sie etwa 10cm tief in die Erde.

  • Saatkartoffeln
  • Großes Gefäß wie Sack oder Topf
  • Schicht Kies oder leichte kleine Steine
  • Gehaltvolle, nährstoffreiche und sandige Erde

Mit diesen Schritten kannst du an deine Kartoffeln im Topf pflanzen

Kartoffeln lassen sich schon ab Ende März/ Anfang April aussetzen. Ungefähr 10-14 Tage davor solltest du deine Saatkartoffeln vortreiben. Dazu nimmst du einen kleinen Anzuchttopf aus Torf oder alternativ einen Eierkarton. Fülle das Behältnis ca. zur Hälfte mit Erde und stecke die Anzuchtkartoffeln bis zur Hälfte hinein. Achte darauf das du deine Setzlinge an einen sonnigen und ca. 10-15 Grad warmen Ort platzierst, damit deine Kartoffeln im Topf prächtig gedeihen.

Ab April (solange es auch Nachts nicht zu kalt wird) lassen sich die Kartoffelsetzlinge in deinen Sack oder Topf umpflanzen. Nach der ersten Schicht Kies, füllst du hierzu in dein Behältnis eine ca. 15 cm hohe Erdschicht. Auf diese kannst du bis zu vier Kartoffelsetzlinge platzieren. In den nächsten Tagen sollten deine Kartoffeln regelmäßig, aber nicht übermäßig gewässert werden. Achte unbedingt darauf, dass dein Topf oder Sack am Boden Wasserdurchlässig ist, damit deine Kartoffelpflanze nicht ertrinkt.

Pflege & Ernte deiner Kartoffeln im Sack oder Topf

Wenn die kleinen Kartoffelsetzlinge mit dem Keimen beginnen und sich die Pflanze langsam aus der Erde streckt füllst du in dein Behältnis Nähstoffreiche Erde nach. Danach sollten nur noch die oberen Blattspitzen zu sehen sein. Dieses Prozess wiederholst du so oft bis dein Topf oder Sack bis zum Rand mit Erde gefüllt ist.
Regelmäßiges wässern der Kartoffelpflanze ist unerlässlich, denn die Pflanze darf auf keine Fall austrocknen. Um deine Kartoffeln vor möglichem Frost zu schützen, kannst du an frostigen Tagen das Gefäß mit einem Pflanzenvlies bedecken.

Mit der Ernte deiner Kartoffeln im Topf kannst du ca. drei Monate nach dem aussetzen der Setzlinge beginnen. Ein Indikator, dafür das du ernten kannst sind verdorrte und verwelkte oberirdische Pflanzenteile. Du kannst vorsichtig eine Kartoffel ausbuddeln und anhand der Schale testen ob Sie reif sind. Lässt sich die Schale mit der Hand nicht abreiben, ist es Zeit deine Kartoffeln im Sack zu ernten. Dazu nehme die oben aufliegende Erde vorsichtig heraus. Jetzt kannst du Kartoffelpflanze für Kartoffelpflanze vorsichtig abernten und genießen.

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"