MagazinSommerblumen

Hortensien pflanzen – Hortensien auf deinem Balkon

Wie du Hortensien auf deinem Balkon richtig pflanzen, pflegen & gedeihen lässt!

Hortensien pflanzen und richtig pflegen

Die Hortensie ist eine Blume, die sich ideal zum pflanzen auf dem Balkon eignet. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Hortensien pflanzen kannst.

Der lateinische Name der Pflanze lautet Hydrangea macrophylla, und Sie wird auch gern auch Muttertagsstock genannt.
Sie wird ab März in Gartencentern und Blumenläden als blühende Topfpflanze angeboten und bestechen durch ihre üppigen Blüten in verschiedenen Farben. Das ist ideal, um auf deinem Balkon Hortensien zu pflanzen.Hortensien sind sehr vielseitig, sie können als Topfpflanze sowohl auf dem Balkon als auch auf der Fensterbank gehalten werden, aber durchaus auch als Gartengehölz ausgepflanzt werden.

Außer den hier hauptsächlich kultivierten Arten gibt es noch ca. 60 weitere. Die ersten Hortensien erreichten Europa im 18. Jahrhundert aus China und Japan. Die Pflanze stammt aus der Familie der Hortensiengewächse (Hydrangea), Hartriegelartige.

  • Bauern-Hortensien- besonders breites Farbspektrum
  • Schneeball-Hortensien- prächtige weiße Blüten
  • Kletter-Hortensien- auffällige Scheinblüten
  • Rispen-Hortensien- große rispenförmige Blüten

Die Hortensien Blüten

Die Blüten der hierzulande kultivierten Hortensie erinnern an einen Schneeball in weiß, rosa, rot, violett oder blau. Die Blüten der bekanntesten Sorte „Annabelle“können einen Durchmesser von bis zu 25 Zentimetern erreichen. Es gibt auch Rispen- und Tellerhortensien, diese sind hier aber weniger bekannt.

Hortensien und Ihre Blütezeit

Hortensien blühen von Juni bis weit in den September bis Oktober hinein in ihrer Farbenpracht. Sie verlieren ihre Blüten aber auch im Winter nicht.
Da die Blüten des nächsten Jahres bereits dort angelegt sind, sollte man im Herbst oder Frühjahr nur die vertrockneten Teile entfernen, niemals die kompletten Blüten abschneiden.

Der Wuchs von Hortensien

Hortensien sind aufrecht wachsende, verholzende Halbsträucher, welche dichte Triebe bilden. Ausgepflanzt im Beet können sie bis zu 2 Meter hoch werden und häufig genauso breit.
Für die Nutzung als Balkonpflanze im Topf gibt es natürlich Züchtungen, die diese Größe nicht erreichen.
Da Hortensien Flachwurzler sind, brauchen sie im Beet einen entsprechenden Abstand, und im Topf eignet sich eher ein flaches, aber breiteres Pflanzgefäß.

Den perfekten Hortensien Standort finden

Optimal ist ein halbschattiger, aber heller Standort. Sengende Mittagssonne verträgt die Hortensie weniger. Sie sollte aber windgeschützt und nicht zu dunkel stehen.

Die Beste Hortensien Pflege für deine Pflanze

Hortensien als Topfpflanze gedeihen am besten in einer speziellen Erde. Alternativ kann auch Rhododendron- oder Azaleenerde verwendet werden. Vor das Abzugsloch des Topfes sollte eine Tonscherbe gelegt werden. Das verhindert einerseits, dass das gesamte Gießwasser aus dem Topf läuft, aber andererseits auch, dass Staunässe entsteht.

Grundsätzlich ist die Pflanze im Topf aber immer gut feucht zu halten und sie sollten sie regelmäßig mit einem geeigneten Dünger versorgen. Wenn möglich, sollten die Pflanzen regelmäßig getaucht werden.
Hortensien vertragen Kalk nicht gut, deshalb sollte zum gießen am besten kalkarmes Wasser verwendet werden. Besondere Beachtung verdienen die blauen Pflanzen. Diese Färbung entwickelt sich aus den rosa Blüten und ist vom sauren pH-Wert und dem Aluminiumgehalt des Bodens abhängig. Dieses kann durch eine spezielle Düngung erreicht werden.

Die Pflanze richtig Überwintern

Hortensien sind grundsätzlich winterhart. Man sollte aber auf jeden Fall darauf achten, dass sie nicht erfrieren, insbesondere, wenn man Hortensien als Topfpflanze pflanzt . Hier ist ein windgeschützter Standort wichtig, ferner sollte der Kübel möglichst mit Isoliermaterial umwickelt und die Oberfläche abgedeckt werden, zum Beispiel mit Herbstlaub. Aber auch im Winter sollte die Pflanze gelegentlich gegossen werden.

In Regionen mit sehr kalten Wintern empfiehlt es sich, die Hortensie im Haus überwintern zu lassen. Optimal ist ein ungeheizter Raum. Auch ein Standort im Keller ist möglich, dann sollte die Temperatur dort aber nicht über 15 Grad betragen. Sollte es nötig sein, die Pflanze anschließend zurückzuschneiden, dann erst im Frühjahr, wenn es keinen Frost mehr gibt.

Hinweis:

Von Zeit zu Zeit kursieren Gerüchte, dass beim Rauchen bestimmter Pflanzenteile psychoaktive Substanzen freigesetzt werden könnten. Das ist aber nicht nur falsch, sondern hierbei wird hochgiftige Blausäure freigesetzt, die zu Vergiftung, Atemstillstand, Zerstörung des zentralen Nervensystems und im schlimmsten Fall zum Tode führen kann.

Mehr anzeigen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"